Hornhaut an den Händen entfernen – In 3 Schritten zu gesunder Haut

3-Schritte gegen Schwielen und Hornhaut an den Händen

In folgendem Beitrag zeigen wir Ihnen wie Sie Hornhaut an den Händen entfernen, in nur drei Schritten. Vielen von Ihnen wird diese lästige Alltagsbegleiter äußerst bekannt vorkommen. Hornhaut findet sich bei vielen Personen nicht nur an den Füßen an, sondern ist auch an den Händen äußerst verbreitet. Hierbei sind oftmals die Handinnenflächen betroffen, vor allem bei Personen, welche regelmäßig physische Tätigkeiten erledigen oder im sportlichen Bereich tätig sind. Hierbei sind entsprechende verhärtete, rissige und von Schwielen übersäte Hände nicht nur optisch und ästhetisch ein Problem, sondern sie hegen auch ein entsprechendes gesundheitliches Risiko.

Denn vor allem bei Sportlern ist es äußerst verbreitet, dass diese speziell bei Sportarten in welchen ein entsprechender Griff von nöten ist, an diesem hängen bleiben und ihre entsprechenden Hände aufreißen. Dementsprechend sollte man regelmäßig bemüht sein die Hände frei von entsprechenden Hornhautschwielen zu halten. Mit den folgenden drei Schritten erfahren Sie, wie Sie Hornhaut an den Händen entfernen.


Hornhaut an den Händen entfernen – 1.  Die Hände aufweichen

Um effektiv ihre Hände zu bearbeiten, und nicht durch die entsprechende Verhärtung das Gefühl zu verlieren sollten Sie Ihre Hände bis zu 5 Minuten in einem kleinen Bad aufweichen. Durch das aufnehmen von Feuchtigkeit in ihrer Haut, werden ihnen ihre Hände weicher vorkommen und sie werden ein entsprechendes Gefühl verspüren. Somit besteht nicht die Gefahr dass sie bei der folgenden Bearbeitung zu viel Haut entfernen, ohne dass sie es oberflächlich bemerken.

Bei besonders mit Schwielen übersäten Händen, beispielsweise bei Kraftsportlern, empfiehlt es sich in das warme Wasserbad noch etwas Salz zugeben, da dieses dafür sorgt, dass das Wasser besonders gute die Haut einzieht.


Hornhaut an den Händen entfernen – 2.  Hornhauthobel oder Hornhautentferner

Wenn sie in gleichem Maße regelmäßig die Hornhaut an den Füßen behandeln, empfiehlt sich die Verwendung eines elektrischen Hornhautentferners. Diesen können Sie für nahezu alle Stellen an ihrem Körper verwenden, welche Hornhautprobleme haben. Dementsprechend können Sie diesen auch alle eventuellen Ellbogen oder Kniestellen verwenden. Dementsprechend empfiehlt es sich für die meisten Personen er zu einem elektrischen Hornhautentferner zugreifen, statt zu einem Hornhauthobel.

Anschließend bearbeiten Sie die entsprechenden Stellen mit dem elektrischen Hornhautentferner und dem passenden Härtegrad der Rolle. In weniger als 10 Minuten sollten Sie die entsprechenden Schwielen übersehten Stellen bearbeitet haben und eine deutliche Verminderung der Hornhaut sichtbar machen.


Hornhaut an den Händen entfernen – 3.  Feuchtigkeitscreme zur Vor-/Nachsorge

Diese Option liegt vielen von Ihnen sicherlich relativ nahe, da Hautprobleme oftmals mit einer entsprechenden Creme zu lösen sind. Um nach der Behandlung der Entstehung von Hornhaut vorzubeugen und die durch die Behandlung trocken gewordener Haut zu versorgen, empfiehlt sich definitiv die Verwendung einer feuchtigkeitsspendenden Creme.

Hierbei ist nahezu jede Feuchtigkeitscreme geeignet, doch besonders gute Cremes gegen Hornhaut sind Cremes welche Aloe Vera oder Urea beinhalten. Dementsprechend raten wir Ihnen auch zur täglichen Verwendung dieser Cremes.

Die entsprechende Behandlung der Hornhaut an den Händen sollte optimal gelingen und keinerlei Wünsche übrig lassen wenn Sie diese Prozedur zweimal in der Woche durchführen. Nachdem sie die Hornhaut einmal vollständig entfernt haben, sollte die regelmäßige Verwendung der entsprechenden Creme schon ausreichen um der Neubildung vorzubeugen.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare